Unsere Schule ist ein Kompetenzzentrum für den Unterricht mit Neuzugewanderten und Geflüchteten zwischen 15 und 25 Jahren. Sie wurde nach Beschluss des Münchner Stadtrats im August 2016 gegründet und entstand aus der bereits im Jahr 2011 ins Leben gerufenen Außenstelle der Berufsschule zur Berufsvorbereitung.

An unserem Standort in der Balanstraße 208 unterrichten wir also bereits seit dem Schuljahr 2011/2012 schwerpunktmäßig berufsschulpflichtige Neuzugewanderte und Geflüchtete mit erhöhtem Sprachförderbedarf.

In allgemeinbildendem und praktischem Unterricht bereiten wir unsere Schüler*innen auf einen Schulabschluss, auf die Erfordernisse einer betrieblichen Ausbildung oder auf schulische Anschlussmöglichkeiten vor und fördern ihre Befähigungen zur gesellschaftlichen Partizipation.

Unser Angebot in Kurzform:

  •           Der Unterricht steht Personen offen, die aus dem Ausland zugezogen sind und auf Grund mangelnder Kenntnis der deutschen Sprache dem Unterricht in regulären Klassen der Berufsvorbereitung (BVJ) nicht folgen können.
  •           Die Berufsschulpflicht beginnt bei Zuzug aus dem Ausland mit 16 und endet mit 21 Jahren. Jüngere Interessent*innen wenden sich bitte an die jeweiligen Mittelschulen.
  •           In begründeten Ausnahmefällen können auch Personen bis zum 25. Lebensjahr aufgenommen werden, sofern sie
    - keinen in Deutschland anerkannten Schulabschluss vorweisen können oder
    - noch keinen Schulabschluss in Deutschland erwerben konnten.
  •           Die Interessent*innen sollten bereits alphabetisiert sein und einen Deutsch- oder Integrationskurs besucht haben.
  •           Der Aufenthaltsstatus spielt für die Aufnahme an unserer Schule keine Rolle.
  •           Der Unterricht findet in zwei oder mehr aufeinander aufbauenden Schuljahren statt. Die Schüler*innen beginnen in der Grundstufe und enden mit der Abschlussstufe. Dazwischen gibt es je nach Bedarf eine oder mehrere Aufbaustufen.
  •           Die Ziele am Ende des Abschlussstufe sind:
    -  die Vermittlung in eine Ausbildung oder an eine
       weiterführende Schule und
    -  das Erreichen des erfolgreichen oder des qualifizierenden Mittelschulabschlusses.
  •           Die Schüleri*nnen werden durch uns bei ihrer schulischen bzw. beruflichen Orientierung unterstützt und im Bewerbungsprozess begleitet.
  •           Als Berufsschule bieten wir selbstverständlich auch praktischen Unterricht an und verfügen über die dafür notwendigen Räumlichkeiten.
  •           Der Unterricht wird durch Ausflüge, Exkursionen und Projekte unterschiedlichster Ausrichtung ergänzt.
  •           Die Berufsschulsozialarbeit unterstützt unsere Schüler*innen unter anderem bei ihren schulischen oder persönlichen Schwierigkeiten.
  •           Um Interessen*tinnen besser in die Klassen einteilen zu können, führen wir im Vorfeld Gespräche und kleine Tests durch, zu denen man sich vorab anmelden sollte (Anmeldung).

 

Einen kleinen Eindruck unseres Schullebens erhalten Sie in einer Video-Dokumentation, die Schüler*innen im Zuge eines Filmworkshops selbst produziert haben.